Geothe und die Musik. Variationen über ein unterschätztes Thema

9.00

von Hans Joachim Schäfer
ISBN: 3-928172-24-7

100 Seiten | Kartoniert

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Artikelnummer: G03 Kategorie: Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Goethe und die Musik – Variationen über ein unterschätztes Thema

von Hans Joachim Schaefer

100 Seiten | Kartoniert | ISBN: 3-928172-24-7

Goethe: ein unendliches Thema. Die Musik: ein unendliches Thema. Goethe und die Musik: ein doch wohl eher sehr begrenztes Thema?
Seit der Gründung der Goethe- Gesellschaft Kassel im Jahr 1949 wurde das Thema Goethe und die Musik noch nicht behandelt, zweimal allerdings gab es Konzerte mit Liedern nach Gedichten Goethes, einmal mit dem unvergessenen Kasseler Sänger Horst Euler, einmal mit Olaf Bär.
Mit diesem Vortrag veröffentlicht die Goethe-Gesellschaft Kassel also ein längst fälliges, jedoch scheinbar unterschätztes Thema – “Goethe und die Musik”.
Unterschätzt, weil mit den merkwürdigsten Vorurteilen belastet. Einige davon waren im Vorfeld dieses Vortrags zu hören: “Von Musik hat Goethe ja nun wirklich wenig verstanden”. „Musik spielte in seinem Leben doch nur eine untergeordnete Rolle”, “War Goethe überhaupt musikalisch”? Solche Äußerungen sind symptomatisch. In diesem Werk gehen wir den Fragen nach und wagen, unser Thema mit Introduktion und 16 Variationen gleichsam musikalisch umkreisend, wenigstens eine Annäherung. Manch Bemerkenswertes ist überdeutlich hervorgehoben, andere Themen werden nur grob angeschnitten, aber vielleicht erleichtert es Ihnen  Orientierung, wenn Sie sich weiter mit dem Thema beschäftigen wollen.

„Weil Du der einzige Mensch bist, auf dessen Urteil in der Musik ich was halte.“

Carl Friedrich Zelter an Goethe, 8. Mai 1816

Links:

Mehr über die Goethe-Gesellschaft in Kassel: www.goethe-gesellschaft-kassel.org/

Menü