Wer verantwortlich ist, wird zur Rechenschaft gezogen…

12.00

von Dagmar Hempelmann-Haferkorn
ISBN: 978-3-928172-55-4

196 Seiten | Kartoniert

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Beschreibung

Wer verantwortlich ist, wird zur Rechenschaft gezogen…

von Dagmar Hempelmann-Haferkorn

196 Seiten | Kartoniert | ISBN: 978-3-928172-55-4

1945, nach Kriegsende, hatten zahlreiche Deutsche im Zuge der Entnazifizierung mit drastischen Strafen zu rechnen. Da Juristen und Amtsinhaber häufig selbst unter Verdacht standen, nahmen Spruchkammern die Prüfung vor, primär Laien, unbelastete Bürger, die dem NS-Regime kritisch gegenübergestanden hatten. Im Landkreis Kassel wurde 1946 der Sozialdemokrat Walter Haferkorn zum Ersten öffentlichen Kläger berufen. Hochengagiert nahm er sich der Aufgabe an und überführte so manchen vormals überzeugten Nationalsozialisten, der im Nachhinein nur Mitläufer gewesen sein wollte. Seine Tochter erinnert sich an lebhafte Diskussionen und den Kern treffende Äußerungen des klugen und streitbaren, doch stets Gerechtigkeit suchenden Vaters. Konsequent ehemalige Nazigrößen verfolgend, wurde er 1947 Opfer übler Nachrede, der die Kündigung als Kläger folgte. Ein Verfahren stellte die Sachlage schnell wieder klar, Haferkorn wurde rehabilitiert. Mithilfe von Recherchen im Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, wo die Spruchkammerakten des Landes verwahrt werden, zeichnet die Autorin die Ereignisse nach und lässt uns teilhaben an einer spannenden Episode deutscher Geschichte.

Zusätzliche Information

Gewicht 350 g
Menü