WÜSTE KÜSTE

11.00

von Felix Hofmann
ISBN 978-3-98014-388-2

128 Seiten | kartoniert

Lieferzeit: 2-5 Werktage

Artikelnummer: 9 Kategorie: Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

WÜSTE KÜSTE

von Felix Hofmann

128 Seiten | Kartoniert

Wüst, schön, felsig, zerklüftet, staunenswert ist die Costa Brava. Eine Küste, wie viele an den Rändern der Meere dieser Erde. Sie erstreckt sich vom Nordosten Spaniens entlang des Mittelmeeres von Port Bou, an der Grenze zu Frankreich, bis Blanes, etwa 60 km nördlich von Barcelona. In einem Punkt jedoch hebt sie sich wesentlich von allen anderen Küsten ab: Sie war Testgebiet und Heimat von Salvador Dalí, der dort in einem kleinen, ehemaligen Fischerdorf die Liste der Menschenrechte um das Recht des Einzelnen auf persönlichen Wahn erweiterte. Seitdem hat sich die Costa Brava – im Unterschied zu anderen Regionen in Europa, die mehr zu Heimlichkeiten und zur Heuchelei neigen – aufrichtig zu den drei großen Leidenschaften bekannt, die das Leben in unserem Jahrhundert beherrschen: Sex, Geld und Geistesgestörtheit. Die hier vorgelegten Erzählungen unternehmen den Versuch, sich diesem Wahngebiet, das eine Welt repräsentiert, in ironischen, sarkastischen, unvoreingenommenen Bildern und Gleichnissen zu nähern.

ISBN: 978-3-98014-388-2

Leseprobe:

Kommen Sie, ich begleite Sie nach draußen. Gleich wird es hell, und das bringt hier ohnehin nichts mehr. Es ist wie immer. Die zanken sich hemmungslos und ergebnislos bis zum Tagesanbruch, und dann haben sie sich nichts mehr zu bieten als mürrisches Schweigen und Selbstmitleid und gehen an ihre Plätze zurück. Ich sag‘ Ihnen, die Jahrzehnte in diesem harten Geschäft haben unauslöschbare Spuren in unseren Charakteren hinterlassen. Wir bekämpfen schon lange nicht mehr die Doofheit der Leute, nur noch unsere eigene Langeweile. Es stimmt, früher, da haben die da draußen unseren Anblick nicht ertragen und sich wegen uns geprügelt. Aber, um die Wahrheit zu sagen, sie haben sich selbst nicht ertragen können, deshalb prügelten sie sich. Unser Anteil daran war schon damals sehr bescheiden. Und heute? Wo reicht es heute schon zur Revolte? Bei uns auch nicht. Außer Selbstzerfleischung fällt uns nichts mehr ein, als hätten wir nie etwas anderes gelernt oder kennengelernt. Wir sind wie die Mißlungenen da draußen. Kehren Sie in deren Welt zurück. Das Morgengrauen kommt. Sie schauen mich so an, was ist mit Ihnen? Sie sagen ja gar nichts!? Sie haben überhaupt noch nichts gesagt!?
aus Theater Surreal

Rezensionen:

Salvador Dalís Geburtsortschaft wird hier zur Kulisse von leidenschaftlichen und spanisch-heißblütigen Kurzgeschichten: Antonia bewirft ihren übergewichtigen Ehemann mit Schimpfwörtern, Carla führt im Kontrast zu ihrem Beruf ein aufregendes Privatleben und Bettina steigt die emotionale Kälte in ihrer Ehe zu Kopf – wo sind die Frühlingsgefühle von früher geblieben? Felix Hofmann führt seine Leser von Leben zu Leben an der Costa Brava und es scheint, als könnten sich insbesondere spanische Frauen mit den Heldinnen seiner Erzählungen identifizieren…
Maria Kalinina (Jenior Verlag)

Die wüste, schöne, felsige, zerklüftete, staunenswerte Costa Brava unterscheidet sich in einem wesentlichen Punkt von allen anderen Küsten: Sie ist Heimat und Testgebiet von Salvador Dalí, der hier die Liste der Menschenrechte um das Recht des Einzelnen auf Verrücktheit erweiterte. Die Erzählungen handeln von den drei großen Leitmotiven, die das 20. Jahrhundert beherrschen: Sex, Geld und Wahn. Hofmann schert sich einen Teufel um verjährte Klischees. Er ist ein Garant für Spannung, ungewöhnliche Handlungen und unerwartete Ausgänge.
Carmen Schilling-Ebermann (Info-Tip)

Zusätzliche Information

Gewicht 250 g
Menü