Militärdiktatur unter Augusto Pinochet (1973-1990) und ihre Präsenz im kollektiven Gedächtnis

Mittwoch, 25. September 2019, 19 Uhr.
Vortrag von Dr. Patrick Eser, Kulturwissenschaftler und Politologe an der Uni Kassel.

Dr. Patrick Eser https://www.literaturhaus-nordhessen.de/wp-content/uploads/2019/08/Patrick-Eser–200×273.jpg

Am 11. September 1973 putscht sich das Militär unter Augusto Pinochet an die Macht. Präsident Allende stirbt im Präsidentenpalast von Santiago. Seine Anhänger werden nun verfolgt, verhaftet und zu Tode gefoltert. Menschenrechtsverletzungen sind an der Tagesordnung. Für viele Chilenen bleibt nur die Flucht ins Exil. Die Verstaatlichung der Schlüsselindustrien unter Allende werden rückgängig gemacht, Gewerkschaften verboten. Erst 1989 gab es in Chile wieder freie Wahlen. Pinochet wurde durch den christdemokratischen Präsident Aylwin abgelöst.

 

 

 

 

Datum

Sep 25 2019
Expired!

Uhrzeit

19:00

Ort

Buch + Kunst Loft Jenior
Marienstraße 5, 34117 Kassel
Kategorie

Veranstalter

Verlag Jenior
Phone
0561 7391621
E-Mail
service@jenior.de

Wetter

leicht bewölkt
leicht bewölkt
3 °C
Wind: 4 KPH
Feuchtigkeit: 87 %
Feels like: 2 °C
QR Code

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.